Schachverein Bargteheide

Grafik©Public Domain
Grafik©Public Domain

Saisonvorschau 2018/19

Publiziert am 17. Oktober 2018 - von Hajo Heck

Am kommenden Sonntag heißt es also wieder "ran an die Bretter!" Daher eine kleine Vorschau auf die bevorstehende Saison: 

Unsere 1. Mannschaft darf sich nun wieder in der Landesliga beweisen. Tatsache ist, dass die Zeit gekommen ist, um unser Flagschiff stärker mit Nachwuchshoffnungen wie Kaloyan, Knut und Maximilian zu verschmelzen bzw. umzubauen. Eine Mischung aus jungen aufstrebenden und erfahrenen Spielern kann durchaus der Mannschaft neue Energie und Impulse geben, um im ruhigen Fahrwasser durch die Saison zu gleiten. Daher wäre ein sicherer Mittelplatz super, bei denen uns in den Partien stets die richtigen Züge gelingen mögen oder wir hin und wieder auch das glücklichere Händchen zu unseren Gunsten haben.

Durch diesen verordneten Umbruch wird unsere 2. Mannschaft, die in der vergangenen Saison in der Bezirksliga A Ost überraschend im Vorderfeld mitspielte und sogar noch bis zur vorletzten Runde Aufstiegschancen besaß, ihr Saisonziel nunmehr umdefinieren. Statt des möglichen Aufstiegs in die Verbandsliga A geht es wohl vornehmlich um den Klassenerhalt in der Bezirksliga A Ost! Es werden sicherlich enge Duelle, in denen Kleinigkeiten entscheiden. Wichtig wird sein, mit gesundem Selbstvertrauen und ausreichender Kampfkraft die Aufgaben der neuen Saison zu lösen. An den unteren Brettern mögen daher die routinierten Recken Siegfried, Bernd und Christian ihre Spielerfahrung an die Bretter bringen und für Punkte sorgen, um diesen Balanceakt zu schaffen.

Foto©Hajo Heck
Foto©Hajo Heck

Bad Harzburger Open - Die Bilanz und Sicht von Hartmut Porth

Publiziert am 14. Oktober 2018 - von Hajo Heck

Unser Landesligaspieler bewies einmal mehr seine Reiselust in Sachen Turnierschach. Henning Geibel dagegen war diesmal nicht dabei. Ihm war der Abstand zwischen Büsum und Bad Harzburg zu kurz und legte eine - für ihn seltene - Schachpause ein.

Gleich nach seiner Rückkehr hat Hartmut diesen lesenswerten Turnierbericht verfasst. Wer neugierig ist, kann die Einzelheiten dem PDF-Dokument entnehmen.

Foto©Turnierseite
Foto©Turnierseite

Fabian Stotyn gewinnt Bad Harzburger Open

Publiziert am 14. Oktober 2018 - von Hajo Heck

Fabian Stotyn (SK Nordhorn) hat es als erster Spieler in der 19-jährigen Historie der Bad Harzburger Schachtage geschafft, seinen Titel mit 6,5 Punkten (nach Drittwertung) vor dem Co-Sieger Sebastian Bleecke zu verteidigen. Auch bei der Siegerehrung durfte der Strohhut der Marke Vogelscheuche nicht fehlen, als er am Samstagnachmittag im Bündheimer Schloss den Siegerpokal entgegennahm. Bei den Senioren siegte Evgenij Piankov. Abschließend ist hier noch der Endstand nach 8 Runden beim Open und nach 6 Runden bei den Senioren abrufbar.

Logo © Turnierseite
Logo © Turnierseite

19. Bad Harzburger Schachtage 2018

Publiziert am 11. Oktober 2018 - von Hajo Heck

Eine schlagkräftige Gruppe von vier Vereinsmitgliedern spielt gemeinsam vom 09. bis 13. Oktober beim Open in der Austragungsstätte Bündheimer Schloss. 100 Spieler stehen auf der Liste, 49 von ihnen gehen das Open an, 51 nehmen beim Seniorenturnier teil. Es geht um Preise von insgesamt mehr als 3.000 EUR. Beim Open werden insgesamt 8 Runde gespielt. Der Gewinner wird einen Pokal und die Siegprämie in Höhe von 500 EUR erhalten. Bei den Senioren werden ebenfalls 500 EUR nach 6 Runden ausgelobt. Am Samstag werden dann die Sieger beider Wettbewerbe feststehen.

Fotos & Layout © Hajo Heck
Fotos & Layout © Hajo Heck

Von unserem Kleeblatt ist zu berichten, dass beim Rundenstart insgesamt 3,5 Punkte eingefahren wurden. Knut und Hartmut konnten in der 2. Runde nicht erfolgreich fortsetzen und hatten daher am Ende das Nachsehen. In Runde 3 folgten 2 Siege und 2 Remis, so dass sich unser zweitjüngster und nimmermüder Jugendspieler Maximilian mit 2,5 Punkten in der 4. Runde auf der Bühne mit den Spitzenbrettern wiederfand. Ob Max als derzeitiger 7. der Rangliste an Brett 3 gegen den 5. der Rangliste Sebastian Bleecke weiterhin über Erwartung gespielt hat, stand bei "Redaktionsschluss" noch nicht fest. Ebenfalls ungeschlagen ist auch Matthias in der 4. Runde dabei.

Weitere Informationen sind auf der Turnierseite zu erhalten.

 

Fotos & Layout © Hajo Heck
Fotos & Layout © Hajo Heck

Jonah Krause gewinnt das 2. Blankeneser Open 2018

Publiziert am 03. Oktober 2018 - von Hajo Heck

Die Finalrunde am Tag der Deutschen Einheit war aus Bargteheider Sicht besonders spannend. Nach 6 Runden wiesen gleich drei Vereinsmitglieder 5 Punkte auf und so lautete die Paarung am Spitzenbrett FM Jonah Krause – Kaloyan Popvasilev  und an Brett 2 Hartmut Porth – David Kardoeus (SAbt SV Werder Bremen). Sowohl Kaloyan, als auch Hartmut präsentierten sich bislang in bestechender Form. Aber letztendlich verloren beide ihre Partien, so dass unser passives Mitglied Jonah Krause glücklich, aber verdient nach Zweitwertung vor David Kardoeus mit 6 Punkten das Herbstturnier gewann. Hätte Kaloyan das Remisangebot von Jonah angenommen und nicht weiter auf Gewinn gespielt,  wäre der Zieleinlauf anders ausgefallen.

Mit sehr guten 5 Punkten auf dem Konto landete Hartmut nach Zweitwertung auf Rang 5 und Kaloyan auf Rang 7 (gemeinsam mit Aleksandar Trisic und Dr. Hauke Reddmann). Allen einen herzlichen Glückwunsch. 

An Brett 12 trat Bjarne Light (3½/6) gegen den 15jährigen Hamelner Jan Helmer an und gewann. Mit Rang 15 und dem Verlust von knapp 17 Elo-Punkten dürfte unser Däne jedoch nicht zufrieden sein. Maximilian Wurst dagegen erwartete an Brett 19 den Carlsen-Bezwinger [beim Simultan 2016 in Hamburg gegen 70 Teilnehmer] Jens-Erik Rudolf (beide mit 3/6) und versuchte den Abstand zur Spitze zu verringern. Am Ende ging der Punkt aber an den Barmbeker. Dennoch übertraf unser Jugendspieler seine Setzposition um einen Platz und beendete das Turnier auf dem 54. Rang. Hier ist noch der Endstand nach 7 Runden und der Abschlußbericht von Alfred Manke.

2. Blankeneser Open 2018

Publiziert am 02. Oktober 2018 - von Klaus Peterwitz

Unsere aktiven und passiven Mitglieder liefern im Lise-Meitner Gymnasium in Hamburg-Osdorf bei diesem Turnier gute bis sehr Leistungen ab. Allen voran Hartmut Porth, welcher anscheinend seinen x-ten Frühling erlebt. Nach Siegen gegen Bjarne Light (hat jetzt 3,5/5) und gegen FM Ertan Can ! darf er jetzt an Tisch 1 gegen FM Jonah Krause (auch 4,5/5) antreten. Aber auch unsere Jugendspieler Kaloyan Popvasilev (4/5) und Maximilian Wurst (2/5) spielen bisher ein gutes Turnier. Hier ist der Link zu den Ergebnissen und auf der Homepage des Vereines sind von Alfred Manke auch informative Rundenberichte zu lesen.


Unsere älteren Meldungen werden im Nachrichtenarchiv aufbewahrt, erhalten und bereitgestellt.